23. August 2018

Die WelfenAkademie definiert den Begriff Party neu

Das Sommerfest zum 25. Gründungstag verwandelt die Räume um das Audimax in ein Event-Center.

Braunschweig. Das hartnäckige Gerücht von den eher trockenen Betriebswirtschaftlern ist spätestens seit Samstag endgültig widerlegt. Unter dem Motto „Fünf & Zwanzig Jahre WelfenAkademie – Wir definieren Party neu!“ fand das traditionelle Sommerfest diesmal als Jubiläums-Party auf dem Akademie-Areal an der Salzdahlumer Straße statt. Und es wurde dem selbst gestellten Anspruch locker gerecht – bis 4 Uhr morgens wurde getanzt und gefeiert.

Entspannt ging es ohnehin zu, dafür sorgten schon ehemalige und aktuelle Studenten, Dozenten, Mitarbeiter, Förderer und Freunde der Akademie in aufgeräumter Stimmung. Angesichts des besonderen Jubiläums 25 Jahre WelfenAkademie mochte Geschäftsführer Dr. Jens Bölscher aber nicht ganz auf ein kurzes Grußwort verzichten.

„Wir wollten bei dieser Party unseren Gästen ganz bewusst zeigen, wo wir sind“, erklärte Bölscher. Der offizielle Festakt sei am 23. Oktober im Audimax geplant, beim Sommerfest aber standen fast alle Akademie-Türen offen. Sein Dank galt allen Mitarbeitern und Helfern sowie der Eventagentur fairworx und allen Künstlern, die diesen Abend möglich gemacht haben. Besonderer Dank gilt den finanziellen Förderern mit Hauptsponsor Nordzucker an der Spitze.

Dr. Bölscher erinnerte an die Anfänge der damaligen Berufsakademie im Kloster Wöltingerode, in dem es 30 Internatszimmer und nur ein öffentliches Telefon gab. Seit 2004 ermöglicht der Bachelor-Abschluss das anschließende Master-Studium an einer Universität, 2006 sei die Akademie in die jetzigen Räume gezogen. Schließlich gab es das Problemjahr 2009, nach dem an der WelfenAkademie viel umstrukturiert wurde. „Damals haben wir alle gemeinsam die Akademie auf eine stabile wirtschaftliche Basis gestellt“, erklärte Bölscher. Jeweils 65 Studenten pro Jahrgang streben hier ihren Bachelor an. Sein Hinweis auf Platz eins im Hochschul-Ranking der Wochenzeitung Die Zeit sorgte denn auch für Jubel unter Studierenden und Sommerfestgästen.

Einer, der seinen Abschluss an der WelfenAkademie 2016 erreicht hat, heizte die Stimmung auf der Open-Air-Bühne weiter an: Felix Hahnsch und seine Band lieferten perfekten Sound, ebenso wie später die Sängerin Irina Milanova sowie die Discjockeys DJ David Vierce, DJ Malex-o und DJ Flow Motion. Die Liveband GoGorillas eroberte nach 22 Uhr das Audimax musikalisch.

Zwischenzeitlich hatte sich der Parkplatz in ein kleines kulinarisches Paradies verwandelt und mancher Hörsaal in eine Karaoke-Bar oder eine Party-Lounge. Überall war Wiedersehensfreude fast zu greifen, tauschten sich Ehemalige, darunter viele Mitglieder des Alumni-Vereins, mit ihren Dozenten aus. Und irgendwann rückte die große WelfenAkademie-Familie im Audimax zusammen, das bis in die frühen Morgenstunden als Großraum-Diskothek diente.

BU: Die soulige Sängerin Irina Milanova sorgte für Stimmung auf der Bühne beim Sommerfest der WelfenAkademie.

Bildergalerie:https://www.picdrop.de/welfenakademie/thD5MPJWSV



<<< Presse
< Pressearchiv